5 Hinweise auf Phishing-Mails

Aktuell machen wieder Phishing-E-Mails im Namen der Volksbanken und der Fiducia IT AG die Runde. Wir haben von etlichen Kunden die Info erhalten, dass sie eine solche Mail erhalten haben. Um es Ihnen in Zukunft etwas zu erleichtern, solche Mails zu erkennen, wollen wir Ihnen heute fünf Tipps mit auf den Weg geben, wie diese Phishing-Mails normalerweise enttarnt werden können.
  1. Absender Achten Sie auf den Absender der E-Mail: Häufig ahmen die Betrüger die E-Mail-Adressen von bekannten Unternehmen nach. Bei genauer Betrachtung erkennt man aber Unterschiede in der Absender-Adresse.
  2. Ansprache Ihre Volksbank Achern kennt Ihren Namen und würde Sie in einer E-Mail niemals mit „Sehr geehrter Kunde“ oder ähnlichem ansprechen!
  3. Sprache Phishing-E-Mails wirken oft, als wären sie von einer Maschine ins Deutsche übersetzt worden. Rechtschreib- und Grammatik-Fehler im Text sind definitiv ein Indiz für einen Betrugsversuch!
  4. Link Häufig enthalten Phishing-Mails einen Link, der angeblich zu einer bekannten Website führt. Dort wollen die Betrüger oftmals Ihre Kontonummer oder TAN! Geben Sie diese nie ein! Ihre Volksbank Achern würde dies nie fordern!
  5. Anhänge Wenn Sie bei einer E-Mail skeptisch sind, sollten Sie keinesfalls Anhänge öffnen. Egal ob Anwendungen, Bilder oder Dokumente, nahezu jede Datei kann Schadsoftware enthalten.

Sie können sich auch gerne unten stehende Infografik downloaden, um bei der nächsten zweifelhaften Mail einen schnellen Überblick zu bekommen.

Phishing-Infografik_Gross

Leave A Comment

*