Die große Checkliste für das Auslandssemester

Du planst ein Auslandssemester? Neben der großen Vorfreude plagen Dich auch Ängste? Wird alles gut gehen? Habe ich alle wichtigen Vorbereitungen getroffen? Was darf ich auf keinen Fall vergessen? Mit folgender Checkliste bist Du für Dein Auslandssemester gut vorbereitet, damit Du das große Abenteuer ganz entspannt starten und genießen kannst. Packliste: „Was brauche ich wirklich?“

Schreibe Dir eine Packliste. Kläre beispielsweise bei Deiner Unterkunft ab, was Du alles mitbringen musst und was eventuell schon vor Ort ist (Handtücher etc.). Wäge ab, ob es sich lohnt gewisse Dinge (wie etwa Shampoo etc.) in Hinblick auf Dein beschränktes Koffergewicht mitzunehmen oder doch besser vor Ort zu kaufen.

gepäck

Reisetagebuch: Für tolle Erinnerungen

Lege Dir ein Reisetagebuch zu. So kannst Du im Nachhinein die Fotos noch zuordnen und weißt auch noch nach Wochen, was genau Du gemacht hast. Bei Deinen vielen Erlebnissen und Eindrücken geht das ansonsten wahrscheinlich schnell unter.

Autofahren im Ausland

Möchtest Du im Ausland Auto fahren? Informiere Dich bereits im Voraus, ob dafür ein internationaler Führerschein notwendig ist. Viele Länder verlangen dies zusätzlich zu Deinem nationalen Führerschein, welchen Du auch bei Dir haben solltest.

auto

Versicherungscheck

Informiere Dich vor Deiner Abreise, inwieweit Deine Versicherungen bei einem längeren Auslandsaufenthalt gültig sind. Gerade bei Krankenversicherungen benötigst Du für einen längeren Aufenthalt eine spezielle Auslandskrankenzusatzversicherung.

Zahlungsmittel: Kreditkarte!

Nimm für Deine Reise auf jeden Fall eine Kreditkarte mit. Informiere Dich im Voraus, ob Deine normale Bankkarte im Ausland funktioniert. Ansonsten empfiehlt es sich gegebenenfalls eine weitere Bankkarte zu beantragen, sodass Du, solltest Du beispielsweise eine Karte verlieren, trotzdem noch Geld abheben kannst. Zudem empfiehlt es sich eventuell einen kleinen Betrag Bargeld mitzunehmen. Informiere Dich bei Deiner Bank, ob die gewünschte Währung vorrätig ist.

Informationen vom Auswärtigen Amt

Die Homepage des Auswärtigen Amtes gibt Dir viele hilfreiche Informationen über Dein Reiseziel. Statte ihr doch einen kurzen Besuch ab.

Übersetzungs-App

Lade Dir eine Offline-Übersetzungs-App für Dein Smartphone herunter. Diese gibt es in vielen Sprachen, sind meist kostenlos und helfen Dir in vielen Situationen weiter, wenn Du auch gerade keine Internetverbindung hast.

app

Online-Banking auch im Ausland

Tipp: Wenn Du Deine Bankgeschäfte auch im Ausland bequem erledigen möchtest, empfehlen wir Dir die SecureGo-App, da das Mobile-TAN-Verfahren mit einer ausländischen Handynummer nicht funktioniert. Melde Dich dafür bereits vor Deinem Abflug an. Weitere Informationen findest Du hierzu auf unserer Homepage.

Kontakt zu Einheimischen

Suche vor Ort den Kontakt zu Einheimischen. Diese haben oft noch bessere Ideen, was Du unternehmen kannst und zeigen Dir beispielsweise für das Land typische Mahlzeiten etc. Zudem lernst Du so viel schneller die Sprache und die Kultur des Landes kennen.

aussicht

Nicht entmutigen lassen

Bestimmt wirst Du zu Beginn nicht alles verstehen können, und es wird kleine Sprachbarrieren geben. Lass Dich davon jedoch nicht entmutigen, nach zwei bis drei Wochen wirst Du selbst merken, wie schnell Du sicherer im Umgang mit der Sprache wirst.

Fazit

Auch wenn die Liste keine vollständige Aufstellung darstellt, gibt sie Dir hoffentlich doch einige hilfreiche Tipps. Genieße Dein Auslandsaufenthalt und freue Dich auf viele tolle neue Erfahrungen.

Leave A Comment

*