10 Tipps für mehr Sicherheit auf dem Smartphone

Für viele Menschen ist das Smartphone mittlerweile der zentrale Angelpunkt für alle digitalen Aktivitäten. Manch einer benötigt nicht einmal mehr einen Computer – der kleine mobile Helfer reicht. Und den hat man ja auch immer und überall bei sich. Doch je wichtiger das Smartphone für einen wird, desto mehr ruft es Betrüger auf den Plan, die an die Daten möchten – es gilt also aufzupassen, dass niemand an all die Fotos, Dokumente und Passwörter kommt, die auf dem Smartphone gespeichert sind. Wir geben heute 10 Tipps, wie Sie die Sicherheit erhöhen können.

handynah

Tipp 1: Nur installieren, was nötig ist

Installieren Sie nur die Apps, die Sie auch benötigen. Jede App mehr stellt ein zusätzliches Sicherheitsrisiko dar, weil man auch irgendwann diese Menge nicht mehr überschauen kann. Gerade bei kostenlosen Apps gilt oftmals, Vorsicht walten zu lassen, da diese möglicherweise einen schlechten Virenschutz haben oder AdWare (mit dem Zweck, Werbung einzublenden) beinhalten.

Tipp 2: Nur Apps aus den Stores der Hersteller laden

Laden Sie Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen – am Besten dafür geeignet sind die gängigen Stores der Hersteller: Apples App Store und Googles Play Store zum Beispiel.

Tipp 3: Funktionszugriff prüfen

Prüfen Sie, auf welche Funktionen die App zugreifen möchte. Je nach Betriebssystem können Sie dies vor der Installation einer App sehen. Will diese App auf Funktionen zugreifen, die für die eigentliche Nutzung der App nicht nötig sind, ist Vorsicht angebracht – bspw. wenn eine Kalender-App Ihre SMS lesen möchte.

handyfoto

Tipp 4: Bei Unsicherheit kurze Recherche

Sollten Sie die Vertrauenswürdigkeit einer App anzweifeln hilft in der Regel eine kurze Suche im Internet. Hier wird zeitnah informiert, ob eine App Schadsoftware enthält.

Tipp 5: Bei Schnäppchen zweimal hinschauen

Vorsicht ist mitunter bei Schnäppchen geboten: Populäre Apps werden oftmals kopiert bzw. nachgeahmt – und billiger in die App Stores gebracht. Mit einem „tollen“ Add-On dazu: Diese erhalten gerne mal schädliche Funktionen oder kostenpflichtige Extra-Level, die die Kreditkarte stark belasten können. Prominentes Beispiel: Das Hype-Spiel Flappy Bird wurde zu Hochzeiten unzählige Male kopiert und wiederum in den App Store gebracht!

Tipp 6: Regelmäßig Updates beachten…

Überprüfen Sie immer wieder, ob Updates für das Betriebssystem oder für einzelne Apps zur Verfügung stehen. Installieren Sie diese möglichst umgehend, da diese oft dafür da sind, um Sicherheitslücken zu schließen.

Tipp 7: …aber auch die Update-Beschreibung durchlesen

Aber auch hier gilt: Vorsicht – lesen Sie die Update-Beschreibung kurz durch. Es könnte sein, dass der Herausgeber einer App, der Sie mittlerweile vertrauen, diese App plötzlich mit zusätzlichen Zugriffsrechten ausstattet. Verzichten Sie also lieber auf automatische Updates und starten Sie diese manuell – dies ist auch hilfreich, um alle positiven Neuerungen immer im Blick zu haben!

Tipp 8: Statusleiste beobachten

Werfen Sie immer mal wieder einen Blick auf die Statusleiste ganz oben am Bildschirm. An den Symbolen können Sie erkennen, ob Ortungsdaten gesammelt oder Bluetooth-Schnittstellen aktiviert sind. Ist bspw. Bluetooth aktiv, ohne dass Sie dieses eingeschaltet haben, sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen.

wachsam

Tipp 9: Prozessmonitor installieren

Installieren Sie einen sogenannten Prozessmonitor; dies ist eine App, die überprüft, welche Anwendungen auf dem Smartphone gerade aktiv sind. Bekannte Anwendungen dieser Art sind u.a. „Advanced Task Killer“ für Android und „SysStats Monitor“ für iOS (dieser ist kostenpflichtig).

Tipp 10: Frühjahrsputz auch auf dem Smartphone

Passend zum Frühjahr der letzte Tipp: Gehen Sie mal Ihr Smartphone durch und löschen Sie Apps, die Sie nicht mehr benötigen – nicht nur der Sicherheit kommt dies zu Gute, auch der Speicherplatz und der Akku freuen sich darüber.

Fazit

Wenn Sie diese zehn Regeln beachten, fahren Sie auf jeden Fall sicherer als vorher – komplette Sicherheit kann aber dennoch nicht gewährleistet werden. Bleiben Sie einfach vorsichtig und wachsam, dann sollten Sie eventuelle Probleme frühzeitig erkennen.

Leave A Comment

*