Auf dem Fluss durch die Niederlande und Belgien: das war die Sonderreise 2016

„Wenn Engel reisen, dann lacht der Himmel!“ – unter diesem Motto startete auch die diesjährige Sonderreise des Volksbank Reisebüros. Dieses Jahr ging es per Fluss-Kreuzfahrt in die Niederlande und nach Belgien.

IMG_1386

Gut gelaunt wurde die Gruppe von 32 Personen von der Firma Weber Bustouristik nach Köln chauffiert, wo auch schon die Arosa Flora wartete. Untergebracht in den luxuriösen Kabinen des Flussschiffes ging die Reise in die Niederlande und nach Belgien.

img_1431

Start in Holland: Polderlandschaft und Tulpenfelder

Die erste Etappe führte über das Ijsselmeer nach Hoorn in Westfriesland. Beim Landgang stachen die reizvolle Polderlandschaft und bunte Tulpenfelder heraus. Abgerundet wurde der Ausflug mit der Fahrt in einer historischen Dampfeisenbahn.

Grachtenfahrt in Amsterdam

Das nächste Ziel hieß Amsterdam, das „Venedig des Nordens“. Die Hauptstadt der Niederlande mit ihrer prachtvollen Altstadt und den zahlreichen Grachten konnte bei prächtigstem Sonnenschein erkundet werden. Eine Grachtenfahrt in den Abendstunden war schließlich das Highlight in Amsterdam.

img_1432

Highlights der Niederlande

Ein weiterer Höhepunkt der Reise war sicherlich Rotterdam mit dem größten Hafen Europas, der bei blauem Himmel besichtigt werden konnte. Auch ein Besuch des Königssitzes in Den Haag und der idyllischen Stadt Delft, berühmt für ihr Porzellan, durften natürlich nicht auf dem Programm fehlen.

Belgien pur in Brügge, Brüssel und Antwerpen

Der erste Stopp in Belgien fand in Brügge statt, das mit seiner historischen Altstadt ein absolutes Highlight darstellte. Naschkatzen kamen mit den berühmten Belgischen Pralinen auf Ihre Kosten. Nach der Erkundung der Europa-Hauptstadt Brüssel ging es weiter nach Antwerpen, der Stadt der Diamanten und des berühmten Malers Rubens. Nach der Kultur war auch noch etwas Zeit für den Genuss der berühmten belgischen Waffel oder eines der zahlreichen schmackhaften belgischen Biere.

img_1433

Gegen Ende der Reise ging es noch ins kleine Hanse-Städtchen Nijmegen, dessen Geschichte bis auf die Zeit im Römischen Reich zurückreicht. Von dort aus ging die Rückreise dann endgültig wieder zurück in Richtung Köln.

Entspannter Abschluss mit Sommerfeeling

img_1434

Bei blauem Himmel und herrlichen Temperaturen konnte die Flussreise auf dem Sonnendeck noch einmal in allen Zügen genossen werden. Abgerundet wurde die wunderschöne Reise mit einem tollen Gala-Abschluss-Menü und einem gewohnt geselligen und unterhaltsamen Abend in der Lounge. Nun hieß es Abschied nehmen und die Reisegruppe fuhr nach einer schönen Woche, geprägt durch Kultur, Gaumenschmaus und Geselligkeit, wieder nach Hause.

Leave A Comment

*