Mit dem Mountainbike in der Pfalz

Der Pfälzerwald ist nicht nur für Wanderer ein besonders schönes Ausflugsziel. Auch (oder gerade) mit dem Mountainbike kommt man hier voll auf seine Kosten! Am vergangenen Sonntag machte sich die Mountainbike-Gruppe der Volksbank Achern auf den Weg, um genau das auszuprobieren.

Um 07:45 Uhr in Achern mit dem Auto gestartet, hieß es dann um 09:30 Uhr im Örtchen Rodalben bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen um die 25 Grad: auf auf die Räder, fertig los!

Tour

Begleitet und geführt wurden wir von Franz Maier, einem erfahrenen Mountainbike-Tourguide aus Ottenhöfen, der uns vom Bahnhof aus, anfänglich noch über Teerstraßen, dann aber recht schnell in Richtung Wald lenkte, wo wir gleich mit der Königsdisziplin für Mountainbiker, einem Singletrail starten durften.

Was ist ein Singletrail?

Der Begriff Singletrail steht für einen Pfad, der so schmal ist, dass man dort nicht nebeneinander fahren oder laufen kann. In der Regel sind Singletrails etwa 30 bis 60 cm breit. Oft wird mit dem Begriff auch ein Wanderweg bezeichnet, der für das Mountainbike-Fahren oder Trailrunning genutzt wird.“

MTB02

Diese „Art Wanderweg“ sollte uns im weiteren Verlauf der Tour noch viel Freude machen, denn ein Viertel der gesamten Tourstrecke bestand aus eben diesen schmalen Wurzelwegen!

Abwechslungsreiche Landschaft

Nach fast genau zwei Stunden erreichten wir unser Ziel für die wohl verdiente Mittagspause: die Pfälzer-Wald-Vereins-Hütte Gräfenstein in Merzalben, wo wir uns eine Stunde Pause gönnten, bevor die Fahrt in Richtung Leimen weiter ging.

MTB01

Quer durch den Wald, auf engen Pfaden unterwegs führte die Tour zum Hubertusfelsen, dessen sehenswerter Felsvorsprung sogar eine Feuerstelle zu bieten hatte. Rund um den Felsen war es selbst für den erfahrenen Tourguide nicht möglich, alle Passagen auf dem Bike zu absolvieren. Dabei blieb es nicht aus, sein Fahrrad auch mal ein Stück hoch oder runter über Felsen und kleine Gräben zu tragen, was aber auch als eine „Art Training“ gesehen werden konnte.

Immer wieder neue, spannende Trails

Auf längere Anstiege folgten die ersehnten Abfahrten und immer wieder neue, spannende Trails, bis wir schließlich im Örtchen Clausen unsere zweite kurze Pause einlegten, um Kraft für den letzten Tourabschnitt zu tanken. Die Kraftreserven zu diesem Zeitpunkt waren recht unterschiedlich bemessen, sodass sich die Gruppe kurz vor Rodalben, unserem Start/Zielort, in zwei Gruppen teilte. Die Hälfte der Teilnehmer nahm den direkten Weg zum Bahnhof, während sich die andere Gruppe über einen letzten Singletrail und 100 Höhenmetern mehr auf dem Tacho freuen konnte!

MTB04

Die Bilanz am Ende des Tages wurde gemütlich im nahegelegenen Biergarten in Merzalben gezogen und umfasste ca. 40 km zurückgelegte Strecke, sowie 800 bzw. 900 geschaffte Höhenmeter!

Fazit: Ein kleines Abenteuer, das unbedingt wiederholt werden sollte

Wer gerne auf dem Mountainbike unterwegs ist und keine engen Wegstrecken scheut, für den lohnt sich der Besuch in der Pfalz allemal! Das Hightlight der Tour, waren ohne jeden Zweifel die schönen Singletrailabschnitte, von denen der Mountainbikepark Pfälzerwald noch viele, viele mehr zu bieten hat! Diese teilweise kleinen und manchmal auch größeren Herausforderungen machten den Ausflug zu dem was er war: ein kleines Abenteuer, das unbedingt wiederholt werden sollte!

Leave A Comment

*